300 mg/dl – WTF?!

Also nun bin ich ja ein bisschen platt, da mess ich heute meinen BZ vorm Frühstück 117 mg/dl und frühstücke schön in Ruhe ein Ei und Tomaten und 3 kleine Scheiben Toast (ok, es war der böse weiße *g*) und wollte dann mit Mama einkaufen fahren. Beim Einkaufen war mir ein bisschen schwummrig, also dachte ich mir ich messe nochmal. Zack Gerät rausgeholt, gepiekst und dann: 300 mg/dl. WTF… ich versteh es nicht. Ich hab mich dann auch so erschreckt, dass ich das Gerät schnell weggepackt habe und nicht mehr angeguckt habe 🙂 Gut, es war eine Stunde nach dem Essen ABER SO HOCH?? So einen Wert hatte ich noch NIE!! Noch nicht mal bei der Manifestation.. phh. Und nu, bin ich wieder zu Hause, war also 2 Stunden unterwegs und mein kleines Gerät sagt mir jetzt wieder: 118 mg/dl. Da ich das nicht glauben wollte habe ich direkt nochmal gemessen und dann zeigte es 117 mg/dl. Also alles wieder im Lot. Trotzdem würde mich mal interessieren, wie der Wert zustande kam. Man man man , meine Nerven! 🙂

5 Comments 300 mg/dl – WTF?!

  1. Steff 18/02/2011 at 12:01

    Manchmal versteht man die Blutzuckerwerte einfach nicht… kenn ich nur zu gut. Gerade beim Sport ärgern die mich oft..

    Reply
  2. Mila 18/02/2011 at 12:34

    Jaa, da hatte ich bis jetzt immer Glück. Mit welchen Ausgangswerten fängst Du denn immer an? Will ja jetzt wieder regelmäßig joggen und bin mir hier und da noch unsicher…früher bin ich immer mit nüchternem Magen los, das geht ja jetz leider nicht mehr 🙁

    Reply
  3. Steff 19/02/2011 at 07:49

    Also ich laufe auch mal mit nüchternen Magen los. Kommt natürlich drauf an, wie mein Blutzucker gerade liegt. Wie viel km/h und wie viel km läufst du denn? Wenn ich Tempoläufe (14-16 km/h) mache dann darf mein Blutzucker nicht höher als 110 sein, weil er dann in die Höhe schießt (Lactat-Bildung). Wenn ich joggen gehe (11 km/h), dann darf der Wert nicht niedriger als 190 mg/dl liegen. Das muss man für sich austesten und ist nicht einfach. Lieben Gruß Steff

    Reply
  4. Mila 19/02/2011 at 10:16

    Also früher bin ich immer 10 km in 50 Minuten gelaufen, davon bin ich momentan aber weit von entfernt, hehe. Momentan liege ich bei 3 km und hoffe in 3-4 Monaten sind die 10 wieder drin.Hm, meine Werte liegen morgens zw. 105-120 mg/dl. Wenn du dann mit 190 mg/dl starten würdest, könnte ich ja was essen OHNE zu spritzen.

    Reply
  5. Steff 19/02/2011 at 12:00

    10 km in 50 Minuten, super. Ja und richtig, wenn du morgens bei 105-120 mg/dl liegst, dann kannst du etwa 2-3 BE essen ohne Bolus zu spritzen und dann deine 3 km laufen. Oder hast du eine Pumpe? Aber teste das für dich vorsichtig aus, gibt ja leider kein Patentrezept. Mein BZ verhält sich ganz anders aös deiner oder der eines anderen Diabetikers…

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.