Blaubeerpfannkuchen, einfach gut!

Ein bisschen planlos bin ich in den Supermarkt gestolpert. Es soll Salat zum Abendessen geben, aber ein paar Zutaten fehlen noch. Direkt am Eingang steht das Obst, die Blaubeeren sind im Angebot. Gedanklich bin ich immer noch in Stockholm, die Woche war einfach zu schön und viel zu kurz. Außerdem lieben die Schweden Beeren. Am liebsten essen sie Himbeeren (Hallon) , dicht gefolgt von  Blaubeeren (Blåbär). In Stockholm habe ich es nicht geschafft Blåbär tårta zu essen, da stand bei mir eher der Möhrenkuchen (Morotskaka) an erster Stelle. Das möchte ich jetzt aber nachholen. Also wandern die Blaubeeren in den Einkaufskorb.

Blaubeeren gekauft und nun?

Auf Kuchenbacken hatte ich keine Lust. Ich koche lieber als zu backen. Backen stresst mich nur. In letzter Zeit haben wir immer wieder mal Pfannkuchen gemacht, wenn wir noch Obst übrig hatten und dieses dringend verarbeitet werden musste. Apfelpfannkuchen gehen immer und auch die Mangopfannkuchen waren sehr lecker. Der Plan ist also klar: es gibt Blaubeerpfannkuchen.

Blaubeerpfannkuchen von oben

Blaubeerpfannkuchen ohne Ei, ein kleines Rezept

Da ich für den Salat im Supermarkt war, habe ich vergessen, dass wir keine Eier mehr im Haus haben. Das ist jedoch nicht schlimm, wird der Teig eben ohne Eier gemacht. Die Zutaten Mehl, Sprudel (damit der Teig fluffig wird), Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz sind schnell verrührt. Die Blaubeeren halbiere oder viertel ich, je nach Größe und gebe sie mit in den Teig. Jetzt muss der Teig nur noch ein bisschen in Butter angebraten werden und fertig sind die leckeren Blaubeerpfannkuchen.

Blaubeeren und Blaubeerpfannkuchen

2 Comments Blaubeerpfannkuchen, einfach gut!

  1. Olli 21/07/2016 at 16:54

    Die waren soooooo lecker! 🙂
    Einfach eine Empfehlung wert!

    Reply
    1. Mila 21/07/2016 at 16:56

      Oh ja, Blaubeeren sind was ganz Feines 😉

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.