Holland mit den Mädels

Ostersamstag war es wieder soweit, es ging nach Egmond *jubel* Mit von der Partie wie immer die üblichen Verdächtigen: Isa, Ela und ich. Egmond ist mittlerweile eine kleine Tradition geworden, wenn wir alle drei mal wieder den Kopf frei bekommen und die Nase in den Wind halten wollen. Der Ausflug ans Meer bewirkt wahre Wunder. Es tut so gut die See zu schnuppern, am Strand entlang zu laufen, einfach mal abzuschalten und den Gedanken freien Lauf zu lasssen. Mal nicht an die Uni denken, mal nicht an die Arbeit und den damit verbundenen Stress und Ärger (zumindest bei mir), einfach mal für ein paar Stunden entspannen. 
Die Fahrt nach Egmond war schon sehr lustig. Da Isa in Wien studiert, ist es eher selten, dass wir drei auf einem Haufen hocken. Dementsprechend gab es natürlich viel zu erzählen und zu lachen und zu lästern. Mädchenkram eben 🙂 Ich bin mir sicher, wären männlich Personen im Auto gewesen, wären diese am ersten Rastplatz mit hoch rotem Kopf ausgestiegen 🙂 In Egmond angekommen, haben wir erstmal unser traditionelles Picknick gemacht. Diesmal im Auto, da nicht alle wetterfest angezogen waren! War sehr lustig – jeder der an unserem Auto vorbei lief hat erst einmal schön blöd geguckt und wir hatten Spaß! 

Nachdem wir gestärkt waren , haben wir uns in Richtung Leuchtturm aufgemacht, mit obligatorischem Fotostop, ist klar 😉 Danach ging es in die Fußgängerzone. Die sind wir bis zum Ende entlang geschlendert, um dann dort in „unser“ kleines Café einzukehren. Die Bedienungen dort sind nicht der Hit, aber das Café ist süß und es gibt fantastische Waffeln zur Freude meines Blutzuckers *g* Aber das ist in dem Moment egal.
Da die Waffeln natürlich mit heißen Kirschen und Sahne gegessen wurden, verspürten wir danach sehr das Bedürfnis uns zu bewegen. Ich kann mir auch nicht erklären warum. Also ging es durch die Fußgängerzone wieder zurück zum Strand und an eben dem Richtung Auto. Am Auto angekommen, waren wir ordentlich durchgepustet und müde. Also haben wir beschlossen uns wieder auf den Weg Richtung Köln zu machen.
Erstaunlicherweise war auf den Autobahnen nicht viel los, so dass wir zügig durchgekommen sind. Aber was gehört zu einem guten Abschluss einer solchen Tour? Richtig, der Besuch bei der goldenen Möwe :)) Nicht, dass wir verhungern!!

Nach unserem Abendmahl hat Isa uns noch nach Köln gebracht, so konnte Ela von Ehrenfeld weiter Richtung Heimat fahren und ich wurde von Isa sogar bis vor die Tür gebracht, danke dafür  :-*

Auf dem Weg zum Meeeeeer

Ela, Mila, Isa

der Klassiker….

Soooo lecker!! 

noch ein Klassiker, diesmal sogar was zum spielen für Mädchen*g*





8 Comments Holland mit den Mädels

  1. Jessi 13/04/2012 at 06:32

    Hach, wie schön! Einfach mal die Seele baumeln lassen. 🙂
    Ist toll, wenn Holland vor der Tür liegt, ne?

    Liebe Grüße
    Jessi

    Reply
    1. Mila 13/04/2012 at 08:17

      Ja, ist super. 4 Stunden Fahrt und man ist am Meer 🙂 Und ich liebe das Meer <3
      Liebe Grüße,
      Mila

      Reply
  2. Steff 13/04/2012 at 08:44

    Den Bericht lese ich ja jetzt erst :), ich Schlafmütze. Hast du gestern aber erst veröffentlicht, oder? Hammer Fotos, das dritte von oben, BOMBE!!! :***

    Reply
    1. Mila 13/04/2012 at 09:09

      Hihi, danke :-* Und ja, gestern Abend erst spät veröffentlicht, da hast Du vermutlich schon geschlafen ;-))

      Reply
  3. Jana 13/04/2012 at 21:34

    Ach ja das schööne Meer! Klingt nach einem tollen Tag! Liebe Grüße, Jana

    Reply
    1. Mila 13/04/2012 at 22:22

      Das war es!! Freu mich schon auf den nächsten Trip!
      Lieben Gruß,Mila

      Reply
  4. Christina 16/04/2012 at 20:24

    xD aaaahh… Meer und Waffeln. Was will man mehr?!

    Liebe Grüße
    Christina

    Reply
  5. Pingback: Mädelstag | Milas Welt

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.