Hoffentlich bleibt das Haus stehen

Jetzt fangen hier schon an meine Gläser im Schrank zu klirren!!! Gegenüber befindet bzw. befand sich ein städtisches Kinderheim, welches komplett abgerissen wird, weil es Eigentumswohnungen Platz machen musste.
Momentan wird die Mauer eingerissen, die das Gelände umgeben hat. Man ist das ein Lärm.. und alles wackelt in der Wohnung…. Sehr komisches Gefühl! Unds Maunzi schläft, war ja klar :-))

Golden Retriever meets Sunnymaus

Es war ein ganz normaler Dienstag für meine kleine Süße, bis es kurz nach vier an der Tür klingelte: Ein GROßER Vierbeiner kam herein. Eine wunderhübsche Golden Retriever-Dame namens Belle, mit Pflegefrauchen Julika. Das kannte Sunny aber nicht und ich auch nicht: Aufgeplustert wie ein Kugelfisch flüchtete sie sich auf den Kleiderschrank um dort auch nochmal groß und gefährlich zu wirken. Danach hat sie sich in aller Ruhe hingelet und Belle beobachtet. Jedes Stetsbewegung wurde bemerkt und als Belle sich an ihrem Spielzeug vergriff, wurde auch da jede einzelne Bewegung verfolgt 🙂 Nach 3 Stunden aus sicherer Distanz beobachten, wurde Madame mutig und kam runter vom Schrank um sich das Ungeheuer mal aus der Nähe anzusehen. Langsam kroch sie in Richtung Hund, hielt aber dann doch einen Meter Abstand, war wohl doch nich so geheuer. Kaum waren Julika und Belle jedoch zur Tür raus war sie wieder ganz die alte und es wurden erstmal alles Stellen beschnuppert, an denen der Hund saß. Das war dann kein Problem mehr…. Mal schaun wie es beim nächsten Treffen ausgeht 🙂

Tolles aus 2010

DAS ist nun also mein neues Schätzchen!!! Und ich freu mich wie ein kleines Kind. Seit November letzten Jahres bin ich endlich glückliche Besitzerin einer digitalen Spiegelreflex. Eigentlich hätte es die erst zu Weihnachten geben sollen, aber durch einen gewissen glücklichen Umstand (danke Papa!!) bekam ich sie schon früher. Das war auf jeden Fall eines der Highlights letztes Jahr.

Da gab es aber auch noch die ein oder andere Reise, die nicht unerwähnt bleiben soll. Im September verschlug es mich eine Woche nach London zu einer meiner beiden besten Freundinnen. Diese wohnt nicht in Cenral London sondern ein bisschen außerhalb. Da ich bei ihr gewohnt habe, war es ein völlig neues Gefühl die englische Hauptstadt zu bereisen, da ich nur einen einzigen Tag in der Stadt selbst unterwegs war. An dem war ich dann jedoch auch in Camden (wie könnte es anders sein *g*), am Picadilly und an der Tower Bridge 

Eine weitere Reise und leider auch die letzt im Jahr 2010 führte mich nach Irland, nach Dublin um genau zu sein. Da war ich bis dato noch nie und war sehr gespannt. Geflogen bin ich mit einer sehr lieben Freundin Anfang November. Und ich kann sagen: Irland hat einen Liebhaber mehr. Nach den vier Tagen Dublin war ich sofort in die Stadt verliebt. Und die Iren sind auch viel netter und offener als die Briten (und schöner anzusehen!!)
Auf jeden Fall hat es uns so gut gefallen, dass wir dieses Jahr wieder hinfliegen werden und zwar über meinen Geburtstag! Ein Mädelstrip zu den Iren und Yvonne aus London kommt dann vielleicht eben rüber 🙂 Was soll ich sagen, ich freu mich!!