Ein schöner Sonntag

Als der Wecker heute morgen um 6.30 Uhr klingelte, dachte ich mir noch: das kann kein guter Tag werden. Wie kann man nur so blöd sein und seinen Wecker an einem Sonntag auf eine derartige Uhrzeit stellen. Aber: es gab natürlich einen Grund. Um 8.17 Uhr fuhr nämlich mein Zug in die Eifel und auf den habe ich mich gefreut. Fleißige Blogleser werden wissen, warum ich mich freue in die Eifel zu fahren und daher sehr gerne so früh aufstehe, aber diesmal gab es neben dem jungen Mann noch einen weiteren Grund. Es sollte nämlich eine Recherchereise werden, zu der in den kommenden Tagen noch ein Post folgen wird. Ich kann noch nicht zu viel verraten, aber es ist eine spannende  und interessante Sache 😉

Ein paar Einblicke in unseren kleinen Roadtrip kann ich aber schon geben und ihr werdet sehen, das Wetter stimmte, unsere Stimmung war gut, wir hatten viel Spaß und die Eifel ist echt schön <3 Dass ich in aller Frühe aufgestanden bin, was sehr schnell vergessen und jetzt, vom Schreibtischstuhl aus auf den Tag zurückblickend kann ich nur sagen: es war schön – sehr schön!

Collage_eifel

 

Ich habe gewonnen und geh auf Mini-Kreuzfahrt :)

Ende Mai bis Anfang Juni lief bei Janett die Bloggerparade „Meine Lieblingsstadt am Meer“. Ich habe teilgenommen und dazu auch noch tatsächlich gewonnen! Ich konnte mein Glück ja gar nicht fassen, als Janett mir dies mitteilte. Das Tolle an der Sache ist, es ist eine Familenreise –  da ich aber keine Familie habe (also mit Kindern und so *g*), kann ich 3 Freunde mit in meine Kabine mitnehmen. Wer da mitfahren möchte, darf und will war sehr schnell klar, so dass ich gespannt gewartet habe, ob ich wirklich den Gutschein bekomme und wir anfangen können zu planen 🙂

Und Tatsache, letzte Woche guck ich in meinen Briefkasten und finde dort einen Brief von DFDS, meinen Gutschein. Juchhu! Die Terminfindung kann also losgehen. Und wenn wir den haben, dann geht es ein Wochenende auf Reisen: von Amsterdam nach Newcastle in Nordengland. Ich hab ja schon das ein oder andere auf der Insel gesehen, aber Newcastle kenn ich noch nicht, daher freu ich mich ganz besonders drauf. Es gab wohl auch noch die Möglichekeit in Skandinavien zu fahren… aber hey, wo ist denn da für mich der Reiz? 😉

Gutschein_Newcastle

Su ne Daach…

brauch ich so schnell auch nicht wieder. Es war nämlich ein Scheißtag!

#wtfGut, mit 145 mg/dl wach werden ist jetzt noch nicht so dramatisch, wobei das für mich auch ziemlich ziemlich hoch ist. Hab dann schnell nur ein Brötchen gefrühstückt und statt meinen 4 IE, 1,5 IE mehr also 5,5 IE gespritzt, in der Hoffnung, dass der Blutzucker mittags dann wieder passt. Dem war nicht so. Ungefähr eine Stunde nach dem Frühstück, als ich mit meiner Mama verabredet war, wurde mir auf einmal total warm, das Sehen wurde anstrengender und ich hatte das Gefühl als sei ich total in Watte gepackt. Komisch, dachte ich mir –  aber da mir mein Kreislauf oft einen Streich spielt wenn es draußen warm und drückend ist, habe ich mir erst einmal nichts dabei gedacht. Als es aber auch nicht besser wurde, zückte ich doch einmal mein Messgerät und war ein wenig geschockt: 287 mg/dl. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal so einen hohen Wert gemessen habe (2004 bei der Manifestation hatte ich 293 mg/dl wohlgemerkt) und bei dem Kommentar meiner Mama „Oh, das ist zu hoch, oder?“ musste ich aufpassen, dass ich ihr nicht den Hals umdrehe. Sowas hatte mir ja gerade noch gefehlt…!

Eigentlich wirkte auch noch das Insulin vom Frühstück, so dass ich mir dachte zu korrigieren wäre bestimmt nicht gut, aber die 287 mg/dl spukten so sehr in meinem Kopf rum, dass ich mit 2 IE korrigiert habe. Eine dreiviertel Stunde später war mein BZ dann auf 170 mg/dl runter, immer noch nicht perfekt – aber deutlich besser als der vorherige Wert und ich fühlte mich auch wieder besser. Nachdem ich dann zwei Stunden später wieder zu Hause war, war ich ein bisschen gereizt und ich dachte mir schon, dass der BZ jetzt wohl eher niedrig war und wollte so langsam etwas essen. Gemessen: 59 mg/dl. Na großartig! Also etwas gegessen, mit dem Bolus ein wenig gewartet und dann, ja dann hatte ich Spaß. Die Werte hielten sich für den Rest des Tages konstant um die 200 mg/dl. Ich habe keine Ahnung warum das so war, es ging mir aber ziemlich auf die Nerven, da korrigieren auch nicht wirklich half.

Gegen 23 Uhr hatte ich dann echt die Schnautze voll, habe seit Ewigkeiten mal wieder meine 6 IE Basal gespritzt und mich ins Bett gelegt. Ein wenig mulmig war mir ja schon, so dass ich erst einmal noch ne Weile wach war, aber irgendwann siegte die Müdigkeit und ich bin eingeschlafen. Heute morgen wurde ich dann mit 101 mg/dl wach. Also alles wieder im grünen Bereich. Was der Tag heute bringen wird, wird sich zeigen.. aber er „fühlt“ sich zumindest gut an 🙂

Die Kleene hat sich getraut :)

Chaya_29.06.2013

Am Samstag hat mein Schwesterchen nun auch noch kirchlich geheiratet. Schön sah sie aus, es war eine schöne Trauung und ein echt schöner Tag. Es gibt allerdings noch eine Menge (große Menge) Fotos zu sichten, daher folgen weiter Bilder und ein ausführlicher Bericht später 🙂