Sonntag = Zeit zum kochen

Was tut man nicht alles um sich vor den Finnisch-Hausaufgaben zu drücken – richtig: überlegen was man denn Leckeres kochen könnte. Ist mein Kühlschrank doch schön gefüllt mit lauter feinen Dingen. Mein erster Blick fiel auf die roten Paprika. Außerdem hatte ich noch Hackfleisch, welches auch aufgebraucht werden wollte. Tja, was tun? Auf die üblichen Spaghetti Bolognese hatte ich keine Lust, also musste eine andere Idee her. Geriebener Käse lachte mich auch an. Ja, irgendwas überbacken, das wäre gut. Nach kurzem Überlegen, habe ich mich  dafür entschieden gefüllte Paprika mit Reis zu machen. Als erstes habe ich die Paprika ausgehöhlt und halbiert. Danach habe ich das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und ein bisschen Cayennepfeffer gewürzt. Dazu kamen noch frischer Knoblauch und ein Ei. Die Masse wurde fein verquirlt und dann in die beiden Paprikahälften gegeben. Ein bisschen geriebenen Käse drüberstreuen und zack bei 200 °C 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Während die Paprika im Ofen vor sich hin garte konnte ich fein 50 g Reis kochen, die genau drei Broteinheiten entsprachen. Als sie Paprika fertig war, alles anrichten und schmecken lassen :-))

50 g Reis = 3 BE

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.