Claude Monet und ein Städtetrip nach Basel

Claude Monet, einer der Gründerväter des französischen Impressionismus – jeder, der sich für Kunst interessiert, kennt seine Bilder:  die Seerosen in Giverny, Bilder aus der Normandie oder auch Londoner Brücken im Nebel. Die Fondation Beyeler, das meistbesuchte Kunstmuseum der Schweiz, zeigt anlässlich seines 20. Geburtstags Claude Monet at his best. Vom 22. Januar bis 28. Mai zeigt die Sonderausstellung „Monet“ seine künstlerische Entwicklung.

Basel – Kulturhauptstadt der Schweiz

Unverwechselbar, weltoffen und innovativ – so lässt sich die Stadt gut beschreiben. Warum das so ist? Basel liegt direkt an der Grenze zu Deutschland und Frankreich, ist somit leicht zu erreichen und bildet einen zentralen Knotenpunkt in Europa.

Das Stadtbild versprüht Kultur in vielen Facetten. Nahezu 40 Museen, mit hochkarätigen Sammlungen und Sonderausstellungen, prägen den Ruf Basels als angesehene Kunststadt. Es ist jedoch nicht nur die Vielzahl an Museen, die die Stadt ausmacht. Überall in der Stadt und auch in der Nachbarschaft, sorgen klassische Herrschaftshäuser, mittelalterliche Kirchen und moderne Bauten für Kontraste, aber auch für ein harmonisches Stadtbild.

Panorama Basel & Stadtführung|© Basel Tourismus

Durch seine Nähe zu Frankreich, bietet Basel auch Savoir-vivre vom Feinsten. Eine bestens erhaltene Altstadt, verträumte Gassen, unzählige Boulevardcafés und sonnenverwöhnte Rheinufer laden zum Genießen und Verweilen ein. An den Ufern des Rheins pulsiert das Leben: Spaziergänger, Geschäftsleute, Studenten, Sonnenanbeter. Sie genießen das Leben und tanken Ruhe und Energie.

Claude Monet – Ausstellungshighlight in der Fondation Beyeler

Zu ihrem 20. Geburtstag präsentiert die Fondation Beyeler einen der bedeutendsten und beliebtesten Künstler: Claude Monet. Die Sonderausstellung „Monet“, ist unbestritten das Ausstellungshighlight im Jahr 2017. Vom 22. Januar bis zum 28. Mai kann die Ausstellung, die als Fest des Lichts und der Farben gilt, besucht werden.

© Fondation Beyeler |Stephan Schacher

Monet, der große Bildmagier experimentierte in seinen Bildern mit wechselnden Licht- und Farbspielen im Verlauf der Tages- und Jahreszeiten. Ihm gelang es, durch Spiegelungen und Schatten, magische Stimmungen zu erzeugen. Claude Monet war ein großer Pionier, der den Schlüssel zum geheimnisvollen Garten der modernen Malerei gefunden und allen die Augen für ein neues Sehen der Welt geöffnet hat. Die Ausstellung zeigt fast alles: die Seerosen, Mittelmeer-landschaften, Normandie-Bilder, Heuhaufen, Flussläufe der Seine, Londoner Brücken im Nebel und die Kathedrale – Monet at his best!

Monet – Nebel über der Themse, 1903 | © President and Fellows of Harvard College

Basel ist immer eine Reise wert

Wer also auf Kunst und Kultur steht, der sollte Basel auf jeden Fall für einen Städtetrip einplanen. Sowohl in der kalten wie auch in der warmen Jahreszeit lockt Basel die Besucher an. Messen, traditionelle Anlässe, Sportevents oder saisonbedingte Happenings, Basel hat immer etwas zu bieten.

 

Hinweis: Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Basel Tourismus 


Blog Marketing Blog- Marketing ad by JKS Media

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.