Category Diabetes

Die Welt ist schlecht

Besonders meine ist im Moment schlecht. War bis Samstag doch noch alles in Ordnung, habe ich in der letzten Nacht gar nicht geschlafen, da mich ein gemeiner und heimtückicher Husten aufgesucht hat! Menno!! Ich hasse Husten, der zieht einen immer so runter und man kann nichts mit sich anfangen, da einem alles weh tut. Und da ich lezte Nacht vor lauter Husterei auch nicht geschlafen habe,bin ich auch noch hundemüde. Trotzdem war ich heute kurz draußen und habe eine Apotheke aufgesucht und ernähre mich jetzt von ekelig süßem Hustensaft und von Zitronenbonbons, muss ich doch diese Woche wieder fit sein: Do wird Opa beerdigt, Fr ist das Kaizers Orchestra Konzert und Sa wartet der Herr Malmsheimer. Also KEINE gute Zeit um krank zu werden. Ich hoffe es bleibt bei dem Husten und dass ich den bekomm schnell in den Griff bekomme.Überraschend an der ganzen Situation ist jedoch, dass die BZ-Werte heute den ganzen Tag erstaunlich niedrig waren nämlich zwischen 100 – 114 mg/dl. Naja, darüber beklagt man sich ja dann nicht 🙂

Speicher entrümpelt, Werte im Keller – sind halt mit mir mit *g*

Dank eines Besuchs des Vermieters, muss der Speicher bis zum 12.03. komplett leer geräumt werden. Aus diesem Grund habe ich für morgen den Sperrmüll bestellt. Habe ich doch vor kurzem mein Wohnzimmer aus- und umgeräumt und alles was ich nicht mehr brauchte auf den Speicher geräumt. Zack Wohnungstür auf, Speichertür auf und schon waren die Sachen aus dem Weg!! 🙂 Eine sehr praktische Lösung. Leider (naja, nicht wirklich *g*) verfolge ich diese Taktik schon was länger bzw. immer mal wieder und so kam es, dass sich ein nettes Sammalsurium auf dem Speicher angesammelt hat. Als der Vermieter nun eine Begehung des Speichers vollzogen hatte, da meine Nachbarin ausgezogen ist, hat dieser fast einen Herzinfarkt bekommen 🙂 Hatte doch nicht nur ich alleine diese durchaus praktische Taktik verfolgt. Lange Rede kurzer Sinn: der Speicher muss entrümpelt werden.
Da sich mir für heute Abend fleißige Helferlein fürs Schleppen angekündigt haben, dachte ich mir nach dem Frühstück ich arbeite schon mal vor. Die Hilfe gilt ja nur für die sperrigen Dinge, die fürn Sperrmüll auf die Straße müssen, NICHT für das aufräumen sämtlichen Sammelsuriums meinerseits. Hochmotiviert bin ich also 2 Stunden nach dem Frühstück (2 Brötchen) mit einem BZ-Wert von 203 mg/dl auf den Speicher und habe umgeräumt, gestapelt und alles vom Speicher in den Keller geschleppt. Ich bin bestimmt 5 mal runter und hoch gelaufen, als ich merkte, irgendwas is anders. Dachte mir ich mess mal meinen BZ, nur so Kontrolle. Und zack, nach dem paar mal laufen sagte mein Messgerät 87 mg/dl. Hmm, in Anbetracht der Tatsache, dass ich bestimmt noch 3 mal rennen musste und auch noch das ein oder andere Teil schleppen wollte musste ich eine Brötchenpause einlegen und haben das Brötchen nicht weggespritzt. Und jetzt 2 Stunden nach dem Brötchen sagt mein Messgerät 141 mg/dl. Das soll mal einer verstehen… ich glaub wenn meine Werte mal wieder machen was sie wollen, renn ich im Treppenhaus rauf und runter, das hilft suuper 🙂

nachdem die lieben Helferlein da waren!! :-*

Windows 7 ist zu neu, hallo?!?

Ich könnte gerade ein bisschen an die Decke gehen. Da hab ich mir überlegt das Tagebuch führen per Hand einfach sein zu lassen, meine Werte direkt auf den Laptop zu zuziehen und alles wichtige dort zu ergänzen; brav gestern das Bestellformular für das USB-Kabel meines Messgeräts ausgefüllt und abgeschickt, in der Hoffnung, ich bekomme ein Päcken zugeschickt und alles is gut. Aber nix is!! Hatte eben eine Dame vom Abbott-Kundenservice am Telefon (wirklich sehr freundlich), die mich fragte welches Betriebssystem ich denn auf meinem Laptop hätte. Meine Antwort war Windows 7 und damit hatte ich leider verloren 🙁 Es sei zu neu!! Das kann doch wohl nicht wahr sein?! Man man man… also weiter per Hand schreiben, menno!

300 mg/dl – WTF?!

Also nun bin ich ja ein bisschen platt, da mess ich heute meinen BZ vorm Frühstück 117 mg/dl und frühstücke schön in Ruhe ein Ei und Tomaten und 3 kleine Scheiben Toast (ok, es war der böse weiße *g*) und wollte dann mit Mama einkaufen fahren. Beim Einkaufen war mir ein bisschen schwummrig, also dachte ich mir ich messe nochmal. Zack Gerät rausgeholt, gepiekst und dann: 300 mg/dl. WTF… ich versteh es nicht. Ich hab mich dann auch so erschreckt, dass ich das Gerät schnell weggepackt habe und nicht mehr angeguckt habe 🙂 Gut, es war eine Stunde nach dem Essen ABER SO HOCH?? So einen Wert hatte ich noch NIE!! Noch nicht mal bei der Manifestation.. phh. Und nu, bin ich wieder zu Hause, war also 2 Stunden unterwegs und mein kleines Gerät sagt mir jetzt wieder: 118 mg/dl. Da ich das nicht glauben wollte habe ich direkt nochmal gemessen und dann zeigte es 117 mg/dl. Also alles wieder im Lot. Trotzdem würde mich mal interessieren, wie der Wert zustande kam. Man man man , meine Nerven! 🙂

Na dann schaun wir mal…

Meine neueste Errungenschaft….ich bin ja sehr gespannt!! Da ich jetzt wieder anfangen will regelmäßig zu joggen, hoffe ich, den ein oder anderen Tipp zu bekommen: