Category Diabetes

Ein bisschen Sport am Morgen…

..vertreibt Kummer und Sorgen 🙂 Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Nachdem ich Montag morgen meinen Blutzucker passend zur Verabredung trotz essen nicht hochbekommen habe, fiel das Joggen leider aus 🙁 Ich war ziemlich frustriert und grummelig, aber Heike und ich haben es dann einfach auf heute verschoben. Also zweiter Versuch und neuer Anlauf. Um 7 klingelte der Wecker und ich wurde mit einem Wert von 152 mg/dl wach. Eigentlich zu hoch, aber für mein Vorhaben heute sehr gut. Habe noch schnell eine Scheibe Brot gegessen und pünktlich um 8 stand ich parat und hatte einen Ausgangswert von 162 mg/dl.
Überraschenderweise hat das Laufen heute suuuuper geklappt. Fiel es mir letzte Woche doch noch sichtlich schwerer nach 1,5 Jahren und ein paar Kilos zu viel auf den Rippen wieder reinzukommen, war es heute kein Problem *freu* Letzte Woche haben wir für unser Laufen-Gehen-Laufen auf einer Strecke von 3,1 km noch weit über eine Stunde gebraucht. Heute waren es 5,19 km und wir haben 57 Minuten gebraucht, Gehpausen waren kaum existent und wenn dann nur sehr kurz, juchhu! Und meine BZ-Werte haben auch fein mitgespielt. Bei km 3 hatte ich einen BZ-Wert von 160 mg/dl. Und jetzt nach  dem Laufen 155 mg/dl. Damit läßt sich doch leben und auch gut frühstücken. In der Küche warten nämlich 1 1/2 Ciabattabrötchen und ein leckeres Ei auf mich 🙂

Der Frust mit dem Blutzucker

Da bin ich heute morgen zum joggen verabredet und dann das: halb 8 wollten wir loslaufen. Also bin ich um halb 7 aufgestanden und hatte einen BZ von 130 mg/dl. Höher als sonst, aber zum Laufen immer noch zu niedrig. Also habe ich ne Scheibe Toast gegessen, in der Hoffnung gegen halb 8 einen Wert von 160-170 mg/dl zu haben. Als ich kurz vor halb dann gemessen habe zeigte mein Messgerät 118 mg/dl an. Ich verstehs nicht 🙁 An sich ja ein schöner Wert, aber vorhin doch wirklich unpassend! Das war schon sehr frustrierend, denn ich musste das Laufen dann absagen. Mal schaun, vielleicht starten wir morgen früh einfach nochmal einen neuen Versuch, oder ich geh heute Abend noch ne Runde auf den Crosstrainer….

Joggen die Erste

So, wie gestern angkündigt war es heute soweit. Joggen stand auf dem Programm. Hab mir brav meinen Wecker gestellt und bin auch um 8 direkt aufgestanden um etwas zu essen (was ich früher NIE vorm Laufen gemacht habe), damit ich Heike nicht umfalle 🙂 Mein Nüchternwert waren 116 mg/dl. Das war definitiv zu wenig, also hab ich ein halbes Brötchen und eine Scheibe Toast gegessen um den Blutzucker ein wenig in die Höhe zu treiben. Es war schon komisch, zu essen und nicht zu spritzen :-)) Und dann zuzusehen, wie der Blutzucker langsam ansteigt.. oder eben auch ein bisschen schneller. Um 9 hat Heike geklingelt und dann gings auf in den Park. Brötchen und Toast hatten in dem Stündchen dafür gesorgt, dass mein Ausgangswert bei 160 mg/dl lag. Es war ja schon ein bisschen anstrengend, wieder zu joggen, aber es hat auch richtig Spaß gemacht. Wir sind die 3,5 km auch nicht komplett durchgelaufen, sondern haben immer eine Laufeinheit gemacht und dann wieder zügiges Gehen. So hat es bestens funktioniert. So wird das vielleicht noch 2-3 mal ablaufen und wir werden dann sehen, dass die Laufeinheiten dann irgendwann überhand gewinnen werden. Ich denke das wird auch relativ schnell passieren. Ich könnte mich echt in Hintern beißen, dass ich sooooo lange nicht mehr joggen war. Allerdings wurde mir heute eins klar: wenn ich jezt wieder regelmäßig Sport mache, was ich auf jeden Fall tun werde, weils Spaß macht und man sich danach richtug gut fühlt, MUSS das Rauchen eingestellt werden. Man man man, die Kondition leidet ganz schön unter der Qualmerei. Also: Schluss damit, jawohl!! Nach dem Joggen habe ich zu Hause noch Sit Ups und Liegestützen gemacht und mich dann auf eine Dusche gefreut. Nach dem Duschen habe ich meinen Blutzucker erneut gemessen, weil ich dann mit den Mädels zum Essen verabredet war: 116 mg/dl. Perfekt würd ich sagen, so kanns weiter gehen. Und wenn dann auch noch die Pfunde purzeln… was will man dann noch mehr?! 🙂

Und das Joggen beginnt….

Morgen früh um 9 Uhr gehts los: ich werde wieder anfangen zu joggen. Laaaange habe ich Pause gemacht, oft war ich mir unsicher wegen den Blutzuckerwerten, aber nun ist es doch soweit, dass ich das Wissen  habe wie ich die Sache angehen muss. Und damit der Anfang nicht so schwer fällt laufe ich nicht alleine, sondern mit meiner besten und allerliebsten Freundin Heike. Hoffentlich laufen wir dann auch und quatschen uns nicht fest beim spazieren gehen :-)) Ist auch schon vorgekommen!! Aber: ich bin momentan sehr motiviert, möchte wieder regelmäßig Sport machen, meine Blutzuckerwerte dadurch verbessern (die heute wieder perfekt unter 120 mg/dl waren) und auch ein bisschen abspecken! Naja, also zweistellig sollten die Kilos schon purzeln, es gibt die ein oder andere Hose die im Schrank ganz unten liegt und die momentan von passen weit entfernt ist. DAS MUSS SICH WIEDER ÄNDERN!! Aber auf eine gesunde Art und Weise, ich werde nicht hungern! Dafür ess und nasch ich viel zu gerne.

Naschkatze, ich? Kann nicht sein!

100g = 81,2 g KH

Also, nachdem meine Blutzuckerwerte gestern sehr frustrierend waren (vormittags 166 mg/dl) und nachmittags 205 md/dl, bin ich irgendwann einkaufen gegeangen. Bei diesem Einkauf habe ich eine neue Sorte Gummibärchen von Haribo für mich entdeckt: Sour Mango. Das klang spannend!!  Da ich eh schlechte Laune hatte, hab ich sie mir mitgenommen und gedacht, wenn die Werte eh schon so schlecht sind, machen es ein paar Gummbärchen auch nicht mehr. Gesagt getan, zu Hause angekommen, schnell die Tüte aufgemacht und genascht. Das tat gut 🙂 Und die schlechte Laune war auch schon wieder verflogen. Es kam sogar soweit, dass icn angefangen habe einen Wohnungsputz zu starten, der mir dann einen Wert von 90 mg/dl bescherte – trotz den ganzen Gummibärchen. Und ich hab während des Putzens ordentlich genascht. Vor dem Schlafengehen, hatte ich dann einen Wert von 119 mg/dl und heute morgen 115 mg/dl. Es scheint also doch zu funktionieren…. 🙂