Category Gesundheit

Ich sage dir ohne messen deinen BZ voraus

So oder so ähnlich muss die Überschrift zu diesem Post lauten. Nach nun 4 Jahren im Club der Süßen, weiß ich, wie mein Körper -in der Regal –  auf Kohlenhydrate reagiert, wie er auf mein Insulin reagiert und ich weiß auch, wie sich die Werte auf meine Stimmung und mein Verhalten auswirken können.

Die Menschen, die viel mit mir zu tun haben, merken es auch. So kam es schon mal vor, dass wenn der BZ leicht in den Keller geht meine Mutter liebevoll sagt „Du solltest mal deinen Blutzucker messen und dann n Keks essen“ 😀 Charmant, aber sie hat meistens Recht, Mütter eben. Meine Hollandmädels sagten einmal „jetzt wird sie bissig und garstig, wir sollten mal zusehen, dass sie was zu Essen bekommt“. Süß ist auch, dass einige Mädels nun immer Traubenzucker mit in der Tasche haben, wenn wir gemeinsam unterwegs sind und sie die BZ-Werte auch richtig zuordnen können, sprich ob sie gut oder schlecht sind.

Gestern ist allerdings etwas passiert, was mich doch sehr verblüfft hat. Da scheint mich jemand wirklich gut zu kennen und den DM auch bzw, kann er die Werte gut einordnen. Olli hat es tatsächlich geschafft, sogar zu sagen wie hoch mein BZ ist. Er hat an meiner Stimmung oder meinem Verhalten gemerkt, dass der BZ im 170er Bereich war und auch am Telefon bekommt er eigentlich noch vor mir mit, was mein BZ gerade macht, vor mir!

Ich finde das sehr spannend, faszinierend aber irgendwie auf eine Art auch beruhigend. Ich ziehe auf jeden Fall meinen Hut vor Dir, Chapeau! 😉

Einmal fluchen!!

Als wär das Wetter nicht schon ätzend genug, nein, mein süßer Begleiter muss nun auch noch rumzicken. Jeder der mich gut kennt, weiß – ich hasse das momentane Wetter. Alles was über 22 – 23 Grad bei Sonnenschein und blauem Himmel hinaus geht, freut mich gar nicht mehr und ich sehne mir den Herbst herbei.

Meinem Diabetes scheint das Wetter auch nicht wirklich zu passen oder der Gedanke daran, dass es morgen und übermorgen noch wärmer wird. Ständig tauchen irgendwelche BZ-Spitzen auf, gegen die ich aber auch nichts machen kann. Ich weiß schon gar nicht mehr,  wieviel Insulin ich in den letzten beiden Tagen in meinen Körper reingejagt habe, mit mäßigem bis gar keinem Erfolg. Da bleiben die Werte einfach mal konstant zwischen 250 mg/dl – 275 mg/dl stehen. Ganz toll!! Normalerweise überkommt mich dazu dann noch schlechte Laune, das war nur vorgestern der Fall. Gestern und heute geht es erstaunlich gut. Ich bin überrascht. Das Einzige was jetzt ist, ich bin sauer und frag mich mal wieder warum ich eigentlich abschätze/abwiege was ich esse, wenns letztendlich doch eh egal ist! Maaaaan! Da hat man die andere Baustelle wieder perfekt im Griff und dann sowas… Das ist doch echt zum Haare raufen!!